Der Mond

Er umkreist die Erde in 29,5 Tagen. In der gleichen Zeit dreht er sich einmal um sich selbst. Wir sagen, der Mond nimmt ab oder der Mond nimmt zu.

Unser Erdbegleiter entstand vor etwa 4 Milliarden Jahren. Man nimmt heute an, dass damals ein großer Himmelskörper mit der Erde zusammenstieß. Dabei wurden riesige Gesteinsbrocken ins Weltall geschleudert, aus denen sich der Mond formte.

Der Mond ist wesentlich kleiner als die Erde. Er ist im Durchschnitt 384.000 km von der Erde entfernt. Der Mond ist der einzige Himmelskörper außer der Erde, den Menschen jemals betreten haben. Zwischen dem 20. Juli 1969 und Dezember 1972 sind bei 6 Mondlandungen insgesamt 12 Menschen auf dem Mond gelandet.

Sie brachten Steine mit, die man genau untersucht hat. Die Mondoberfläche ist von Kratern übersät.

Nutzungsbedingungen   l  Fehler gefunden?   l   © Hamsterkiste Verlag 2018 - Alle Rechte vorbehalten